Brillenpass

Was ist ein Brillenpass?

Ein Brillenpass, auch Brillenrezept oder Brillenverordnung genannt, ist ein Dokument von der Größe einer Visitenkarte, das Sie in der Regel beim Kauf einer neuen Brille von Ihrem Augenoptiker erhalten. Der Optiker notiert auf diesem die Korrektionswerte Ihrer Fehlsichtigkeit, die notwendig sind, um Ihre Sehhilfe anfertigen zu können. Die notwendigen Daten ermittelt der Optiker anhand einer Augenglasbestimmung. Daneben werden auch Informationen über das verwendete Brillenglas und die Fassung sowie Informationen zu Reparaturen auf dem Brillenpass festgehalten.

Lassen Sie sich von den unterschiedlichen Farben und Designs nicht durcheinander bringen. Diese unterscheiden sich von Optiker zu Optiker. Die Angaben und Abkürzungen sind dagegen in der Regel standardisiert, damit jeder beliebige Optiker Ihnen bei Verlust oder Beschädigung Ihrer Brille, schnellstmöglich eine neue Sehhilfe anfertigen kann.  

BrillenpassDer Brillenpass

Wie lese ich einen Brillenpass beziehungsweise was bedeuten die Abkürzungen?

Vor allem für "Brillenträger-Neulinge" stellen die vielen verschiedenen Werte auf dem Brillenpass ein großes Zahlen-Chaos dar. Da fällt es manchmal schwer, herauszufinden, welche Werte was bedeuten. Beim Kauf der Brille, kann Ihnen der Optiker beim Ablesen des Brillenpasses behilflich sein. Um sich jedoch vorher zu informieren, können Sie hier auch erfahren wie man die Werte auf dem Brillenpass richtig abliest.

Falls Ihnen einige Angaben noch immer unklar sind, schauen Sie einfach bei Ihrem Augenoptiker vorbei und fragen Sie nach. Dieser wird Ihnen die Angaben auf dem Brillenpass gerne ausführlich erklären.

Brillenpass Beratung Optiker

Woher bekomme ich einen Brillenpass?

Sie können sich Ihren Brillenpass entweder beim Augenoptiker oder Augenarzt ausstellen lassen. Die notwendigen Sehtests bieten beide an. Nach einigen Jahren sollten Sie jedoch nicht mehr auf die alten Daten vertrauen und die Angaben auf Ihrem Brillenpass von einen Fachmann überprüfen lassen.

Was kostet ein Brillenpass?

Beim Optiker kostet der Brillenpass in der Regel nichts. Beim Augenarzt dagegen kostet die Untersuchung etwas, es sei denn Ihre letzte Untersuchung ist länger als zwei Jahre her, dann übernimmt oftmals Ihre Krankenkasse die Kosten.

Was passiert, wenn ich meinen Brillenpass verloren habe?

Wenn Sie Ihren Brillenpass einmal verlieren sollten, besuchen Sie einfach Ihren Optiker, der Ihnen den Brillenpass ausgestellt hat. In der Regel hat dieser Ihre Daten gespeichert und kann Ihnen einen neuen ausstellen. Ob für den neuen Brillenpass eine Bearbeitungsgebühr fällig wird, legt jeder Optiker individuell fest.

Jetzt bis zu 100€ beim Kauf Ihrer neuen Brille sparen!

Gutschein BrillenfassungGutschein SehtestGutschein Gleitsichtgläser

Fragen und Antworten zum Brillenpass


Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare.